Belchenrunde

Streckenlänge: ca. 95 km
Höhenmeter: ca. 1900
Reine Fahrzeit: ca. 4,5 – 5 Std.

Tegernau (390 m) – Neuenweg (hier links Rtg. Badenweiler/Staufen) – bis Gasthaus „Haldenhof“ (900 m) – hier rechts Rtg. Münstertal/Staufen – Talfahrt bis Untermünstertal – rechts Rtg. Schönau – vorbei am Kloster „St. Trudpert“ - längerer Anstieg zum „Wiedener Eck“ (1035 m) – hier rechts Rtg. Belchen/Utzenfeld – bis zur Abzweigung „Belchen“ – Anstieg auf gesperrter asphaltierter Strecke bis Belchenhaus (1360 m) – Rückfahrt bis zur Abzweigung – rechts Rtg. Multen/Schönau – Schönau – auf der Bundesstraße 317 über Zell i.W. – Ortsmitte Hausen i.W. – über Maienberg – Enkenstein – Wieslet – Tegernau
Touristische Hinweise:

  • Nonnenmattweiher (kleiner Badesee mit Torfinsel) i.d.N. der Gaststätte „Haldenhof“
  • Kloster „St. Trudpert“ in Münstertal
  • 360 Grad Panoramablick vom Belchen (schönster Aussichtspunkt des Schwarzwaldes)
  • Geburtshaus mit Museum des Heimatdichters Johann Peter Hebel in Hausen i.W.